joomla templates top joomla templates template joomla

Sterbekranken den letzten Wunsch erfüllen, egal welcher!

 

Noch einmal etwas Schönes erleben oder einfach nur das Meer sehen – das sind oft die letzten Wünsche von sterbenskranken Menschen, die wissen, dass sie nicht mehr lange zu leben haben werden. Zum Glück gibt es da Karsten Queitzsch (47) Notfallsanitäter vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB). „Wir fahren, soweit wir an einem Tag kommen, auch mal übers Wochenende“, erzählt er. Sein umgebauter Krankentransportwagen ist eine rollende Intensivstation und hat alles, was für längere Reisen schwerstpflegebedürftiger Patienten gebraucht wird.

Die arbeitet macht er ehrenamtlich. An die erste Tour kann er sich noch genau erinnern. Inzwischen hat er schon viele Fahrten unternommen. „Es wird oft sehr emotional, denn dann wird meinen Fahrgästen meist klar, dass sie jetzt dem Tod entgegen fahren. Da drückt man selber auch mal eine Träne weg. Am Ende überwiegt aber die Freude über das Erlebte“.

Hinter dem Projekt steht ein Team von 15 Leuten, das sich um alles Organisatorische kümmert. Wenn es medizinisch geboten ist, dann könnte der „Wünschewagen“ auch mit Blaulicht an einem Stau vorbeifahren. Tragisch: Einmal kam er trotzdem schon zu spät. Ein Mann wollte das Musical „König der Löwen“ sehen, starb aber kurz vor Reisebeginn. „Wir wollen versuchen, sterbenden den letzten Wunsch zu erfüllen, egal welcher es ist…“

Quelle: http://www.bild.de/regional/dresden/krankenwagen/mit-blaulicht-ans-meer-49866506.bild.html