joomla templates top joomla templates template joomla

Wenn Patienten und Bewohner herausforderndes Verhalten aufzeigen

 

Demenzkranke Menschen verändern mit der Zeit ihren Charakter und können sogar ein herausforderndes Verhalten zeigen. Sie schimpfen ohne Grund auf die Pflegeperson ein und zeigen ein undankbares Verhalten. Auch schlagen, beißen oder kratzen gehören zu der Tagesanordnung. Ehepartner und Kinder sind oft 24 Stunden mit ihnen zusammen und manchmal ein Leben lang. Das Pflegepersonal täglich bis zu acht Stunden. Hinzu kommt der Ekel vor Ausscheidungen und die täglich gestörte Nachtruhe. Eine neue Studie besagt, dass pflegende Angehörige eine rapid verkürzte Lebenserwartung haben. Doch oftmals müssen es Betroffene Jahre und - bei chronisch Behinderten - eine Leben lang aushalten.

Dazu gehört auch der Wahnsinn in einer Psychiatrie, die Aggressionen, die Sadismen der Patienten greifen - oftmals unbewusst - nach jeder Seele eines Menschen. Es sind nicht nur die wilden Aggressionen und körperlichen Attacken von Patienten, nicht nur Suiziddrohungen und vollzogenen Suizide, die emotional verkraftet werden müssen. Und das meist in völliger Unterbesetzung auf den Stationen. Schwierig wird es, wenn es keine professionelle Hilfe in den Pflegeeinrichtungen und für Angehörige gibt. Im schlimmsten Fall werden Pflegepersonen durch Hilflosigkeit selbst zu Sadismen und lassen ihre Wut an den Pflegebedürftigen aus. Wir alle können Teil von diesen Situationen werden. Da hilft nur eins: Über die eigene seelische Not und Probleme sprechen zu dürfen und professionelle Hilfe zu bekommen.

Quelle: http://www.deutschlandfunkkultur.de/die-schattenseiten-der-pflege-wenn-patienten-aggressiv.1005.de.html?dram:article_id=397552